• 0

ILP 622 LAN Laserprojektor mit Netzwerksteuerung

Art.Nr.:
ILP 622 LAN
Lieferzeit:
Produktionsbestellung
LaserCAM Software:
Nein
Ja ( + 892,50 EUR )
Lasermodul:
HELLROT 10-15mW ( + 499,80 EUR )
HELLROT 30-120mW ( + 630,70 EUR )
GRÜN 30-100mW ( + 606,90 EUR )
GRÜN 10-15mW ( + 499,80 EUR )
ab 7.080,50 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Übersicht

In der Kombination mit LaserCAM stellt der ILP622 eine äusserst leistungsfähiges Assistenzsystem zur Werkerführung im Produktionsprozess dar. Der ILP 622 ist eine äusserst universelle Laserprojektions-Lösung für Maschinen-Integratoren, denen es vor allem auf sehr schnelle Projektionsgeschwindigkeit, niedrige Flickerrate und hohe Flexibilität ankommt. Trotz niedriger Laser-Leistung kann ein ILP Laser Projektor sehr kontrastreiche Abbildungen auch bei hellem Umgebungslicht auf beliebige Projektionsflächen oder Werkstücke projizieren, die für den Bediener oder Anwender gut sichtbar aber trotzdem gefahrlos sind.

Die Ansteuerung des ILP 622 erfolgt über LAN per integratorseitigem PC. Durch die uneingeschänkte Netzwerkfähigkeit sind bis zu 255 unabhängige ILP Projektoren in einem Netzwerk anschließbar. Die integrierte Controllerkarte besitzt einen zusätzlichen Pufferspeicher, so dass auch bei Netzwerkschwierigkeiten  und - aussetzern ein sicherer Betrieb möglich ist.

Eine eigene Programmierung der Ausgabe ist kundenseitig möglich. Ausgegeben werden können dadurch Zahlen, Buchstaben, Zeichen, selbst erstellte Texte, Linien, Vektoren, bis hin zu Bildern oder Zeichnungen. Durch die hohe Geschwindigkeit der Projektionseinheit lässt sich, im Vergleich zu anderen Laserprojektoren, sehr viel Bildinhalt darstellen, bei gleichzeitig stark erhöhter Bildwiederholrate.

Die Besonderheit der ILP Projektoren ist die direkte Unterstützung und die Übertragung von Dateien aus CAD-Programmen, z. B. per dxf und dwg. Übertragungsfehler in der Ausgabe sind somit ausgeschlossen. Die passende Importsoftware mit Kalibrierfunktion für einen Projektor ist zusätzlich erhältlich. Für die Kaskadierung mehrerer Laserprojektoren ist ebenfalls eine Softwarelösung verfügbar, die auch grössere Arbeitsflächen automatisch verarbeiten kann.

Optional stehen diverse Erweiterungsstufen mit Spezialfunktionen wie Fadenkreuze oder Markierungen zur Verfügung. Hierbei müssen keine externen Daten zur Verfügung stehen. Der User setzt einfache Markierungspositionen mittels Maus und Cursortasten und schickt diese an den Laserprojektor.

Modularer Aufbau

Eventuell anfallende Wartungsarbeiten oder Austausch einzelner Komponenten ist sehr einfach gestaltet. Ein durchdachter modularer Aufbau des Laserprojektors ermöglicht einen schnellen und vor allem justagefreien Austausch der Laserquelle und der Ablenkeinheit. Die einzelnen Komponenten sind durch Passungen geführt und können einfach und schnell von eingewiesenem Personal ausgetauscht werden. Ein möglicher Produktionsausfall kann stark verkürzt bzw. sogar ganz verhindert werden. Kostenintensive Wartungsverträge gehören somit der Vergangenheit an.

Das Basisgerät enthält kein Lasermodul, dies kann optional, je nach Anwendungsfall, gewählt werden. Es stehen Leistungen bis ca. 500mW zur Verfügung. Zudem kann eine kundenspezifische Fokussierung auf die jeweilige Arbeitsfläche erfolgen. 

Ausführliche Informationen zu unseren Laserprojektoren erhalten Sie gerne auf Anfrage

Infopage hier: Laserprojektoren